Everyday life in Newcastle :)

von Carmen Gonzales | 14.11.2016

Und schon wieder ist eine Woche vorbei…in vier Wochen heißt es schon wieder „driving home for christmas“ -Wahnsinn! Wo sind denn bitteschön die zwei Monate hin?!

Nun aber erstmal zum Beitrag: heute mal wieder zum Thema „Allerlei“ 😀 In der letzten Woche sind nicht allzu viele spannende Sachen passiert -leider 🙁 Aber wie auch, wenn ich hier schließlich nicht nur zum Spaß bin 😀 Ich habe nämlich letzte Woche mit der Recherche meines ersten Essays angefangen…mehr dazu aber gleich. Erstmal zur vergangenen Woche  🙂

Daniel’s Super Sweet 22 😀

Am Montag hatte unser Mitbewohner, Daniel (noch 21 😀 ), uns und einige andere Freunde zum Essen ins „Sambuca“ eingeladen. Das ist ein italienisches Restaurant, in der Nähe der Quayside, in Newcastle. Anlass war Daniels bevorstehender Ehrentag, in den er am Abend mit uns reinfeiern wollte 🙂

Lecker schmecker 🙂

IMG_20161107_203035

Nach dem Essen ging’s wieder zurück zum Trinity Square, wo schon die wunderschön geschmückte Küche auf Daniel wartete- netterweise haben wir bei der Deko tatkräftige Unterstützung von unseren Nachbarn bekommen 😀 (die haben nämlich in unserer Abwesenheit alles geschmückt 🙂 ).  Den passenden Durchblick hatten wir Dank der XXL-Brille dann auch 😀

IMG_20161107_221659IMG_20161107_221649IMG_20161108_144556

Am nächsten Tag hieß es aber leider aufräumen…aber mit 6 Händen ging das dann relativ fix und hat sogar- mit der passenden Musik- ein bisschen Spaß gemacht 😀

IMG_20161108_123335

Danach hat uns aber der Studienalltag wieder ziemlich schnell eingeholt 😀 Und das sich so ein Essay mit 3000 Wörtern zum Thema „Critically appraise the role tour operators play in changing the behaviour of tourists“ ja bekanntlich nicht von allein schreibt, sieht mein Schreibtisch dementsprechend aktuell so aus 😀

IMG-20161114-WA0029

Zum Glück gibt es hier rund um Gateshead und Newcastle aber trotzdem genügend Möglichkeiten, sich vom „Uni-Stress“ zu erholen 🙂 Ich zum Beispiel liebe es, ins Kino zu gehen 🙂 Genau das habe ich am Wochenende auch mit zwei Freundinnen gemacht 😀 Glücklicherweise muss man dafür noch nicht einmal weit laufen. Vorm Stundentenwohnheim befindet sich direkt das VUE. Das ist ein, im Vergleich zu Emdens Cinestar, günstigeres Kino ( Wahnsinn, es gibt tatsächlich etwas, das günstiger als in Deutschland ist 😀 ). Man zahlt hier im Durchschnitt als Student ca. £5 für den Eintritt 😮

Eine andere Möglichkeit ist noch „The Globe“. Das ist das „International student cafe“ und wird von einer Vereinigung organisiert, die internationalen Studenten das Leben in der UK angenehmer machen möchte. So wird jeden Montag an verschiedenen Orten, u.a. bei uns im Trinity Square, tolles Essen zubereitet (2-Gänge für £2,50) und ein interaktives Programm angeboten, immer unter einem anderen Motto. Ich war bisher zweimal dort. Es ist wirklich eine schöne Idee und eine weitere Möglichkeit, sich mit anderen (internationalen) Studenten auszutauschen 🙂

So, nun muss ich aber ins Bett 😀 Dieser Montag war länger als geplant 😀 Jetzt freue ich mich erstmal auf das bevorstehende Wochenende, da bekomme ich nämlich noch einmal Besuch aus Ostfriesland <3 Dazu dann mehr im nächsten Beitrag 😉

Sweet dreams,

Carmen 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

CAPTCHA-Bild
*

* Pflichtfelder

Hochschule Emden/Leer - Fachbereich Wirtschaft


Constantiaplatz 4 • 26723 Emden
E-Mail: deinestimme.wirtschaft@hs-emden-leer.de